Simon Pegg für Steven Spielbergs "Ready Player One" gecastet

von Sylvia Kagerbauer ▪ 18.03.2016
  • Teilen

Es scheint so, als wolle Simon Pegg mal wieder in einem Film mitspielen, der nicht dem kleinen Wörtchen "Star" (Star Wars: Das Erwachen der Macht; Star Trek Beyond) beginnt. Also übernimmt er diesmal eine Rolle in Steven Spielbergs Sci-Fi-Roman-Adaption "Ready Player One".

Steven Spielberg arbeitete mit dem britischen Darsteller in "Die Abenteuer von Tim und Struppi" und in der amerikanischen TV-Serie "Band of Brothers" zusammen. In "Ready Player One" hat Spielberg für ihn die Rolle des Ogden Morrow vorgesehen. Morrow hat das Softwareprogramm für das Oasis-System mit entworfen. Als es darum ging welche Funktion das System übernehmen soll, trennte er sich von seinem Arbeitgeber und Milliardär James Halliday. Ihr Streit artete jedoch noch mehr aus als sie sich auch noch in die gleiche Frau verlieben.

In "Ready Player One" existiert eine weltweit vernetzte, virtuelle Welt OASIS, in der User mit ihren Avataren ein alternatives Leben führen und Abenteuer erleben können. Als der exzentrische Schöpfer des Spiels stirbt, setzt er damit eine ausgeklügelte Schatzjagd auf sein milliardenschweres Vermögen in Gang. Tye Sheridan muss sich als Wade Watts gegen mächtige Gegner aus der Geschäftswelt und andere gnadenlose Schurken durchsetzen, die um jeden Preis als erstes am Ziel sein wollen.

Spielbergs Roman-Verfilmung kommt dann am 29. März 2018 in unsere Kinos.


Quelle: Empire