Avatar 2: Erster Blick auf die neue Generation

von Sylvia Kagerbauer ▪ 28.09.2017
  • Teilen

James Cameron macht es sehr spannend für seine Fans, die weltweit auf den Kinostart hinfiebern. Nachdem die Dreharbeiten am 25. September gestartet sind, dürfen wir auch schon einen ersten Blick auf den neuen Cast der Avatar-Fortsetzung werfen.

Wie schon bekannt ist, wird der erste der vier geplanten Avatar-Sequels erst 2020 in die Kinos kommen. Trotzdem dürfen wir dank einem Bericht von EntertainmentWeekly einen ersten Blick auf die Neulinge auf Pandora werfen.

Ex-Soldat Jake Sully (Sam Worthington) und Na'vi-Häuptlingstochter Neytiri (Zoe Saldana) und deren ungewöhnliche Liebesbeziehung werden, wie in "Avatar - Aufbruch nach Pandora", auch in den Fortsetzungen eine der Hauptthemen sein. Ein erstes Foto vom Cast-Zuwachs enthüllt nun die Darsteller von Sullys Familie und die Kinder eines ähnliches Volk wie die Na'vi, der sich Metkayina nennt. Dieser Stamm lebt auf gigantischen Atoll-Riffen im Ozean und folgt seinem Stammesführer Tonowari (Cliff Curtis).

Die Jungdarsteller Britain Dalton, Filip Geljo, Jamie Flatters, Bailey Bass, Trinity Bliss, Jack Champion, and Duane Evans Jr. stehen meist noch ganz am Anfang ihrer Filmkarriere und sind deshalb noch nicht sehr bekannt. Jamie Flatters spielt: Neteyam (neh-tay´-ahm), Jakes und Neytiris erstgeborenen Sohn. Britain Dalton übernimmt die Rolle des zweitgeborenen Sohnes Lo´ak (loh´ahk). Trinity Bliss mimt Tuktirey (took-tee´-ray) und wird meistens „Tuk“ genannt. Sie ist die Jüngste der Sully Familie.
Bailey Bass spielt Tsireya (see-ray´-ah) – “Reya” ist eine würdevolle und starke Freitaucherin, die junge Neytiri des Ozeans
Filip Geljo ist Aonung (aw-nung´), ein junger, männlicher Jäger/Freitaucher, Sohn des Olo´eyktan des Metkayina Clans
Duane Evans Jr. soll einen jungen, männlichen Jäger/Freitaucher der Metkayina namens Rotxo (row´-txoh) spielen. Jack Champion ( im Foto auf der rechten Seite im blauen Hemd) soll einen im Hell’s Gate Militärlager geborenen Jungen namens Javier "Spider" Soccoro spielen.

Produzent John Landau zeigte sich begeistert in einem Statement verkündete er:" Wir haben noch nie dieses jugendliche Element gehabt. Es bringt eine ganz andere Energie in den Film. Sie repräsentieren die zukünftige Generation von Pandora und eine bedeutende Rolle nicht nur in diesem Film, sondern in allen Sequels.

James Camerons "Avatar 2" wird natürlich in 3D am 18. Dezember 2020 in den Kinos auf der ganzen Welt erwartet.