Ridley Scott: Prometheus-Sequel wieder umbenannt

von Sylvia Kagerbauer ▪ 16.11.2015
  • Teilen

Ridley Scott verwirrt mit einer erneuten Titeländerung des Sequels zum 2012 erschienenen Sci-Fi-Thriller „Prometheus“. Auf dem AFI-Filmfestival sprach er ganz beiläufig über die Prometheus Fortsetzung.

Vor einigen Wochen hat Ridley Scott höchstpersönlich das Prometheus-Sequel "Alien - Paradise Lost" getauft und auch als offiziellen Titel angekündigt (Kinotrailer.de/News). Nun hat der britische Regisseur im Gespräch mit Indiewire.com einen neuen Titel für die Fortsetzung des Sci-Fi-Thrillers parat. Geradezu beiläufig erwähnt Scott, dass die Dreharbeiten für "Alien: Covenant" im Februar 2016 beginnen werden. Es geht also im Prometheus-Sequel um ein Abkommen (Covenant), das womöglich zwischen Aliens, deren Konstrukteuren und Menschen existiert oder existieren wird.

Das Sequel „Alien: Covenant“ soll auf jeden Fall die eine Frage beantworten, die wohl allen "Aliens"-Fans unter den Nägeln brennt: Woher kommen die außerirdischen Wesen? Der James-Bond-Drehbuchautor („Skyfall“ und „Spectre“) John Logan soll das bisherige Drehbuch dafür noch einmal überarbeiten.

Unter welchem Titel "Prometheus 2" nun wirklich ins Kino kommt, erfahren wir spätestens am 30.05.2017.

Quelle: Indiewire.com, The