Ridley Scott: "Alien Covenant 2" geht bald in den Dreh

von Sylvia Kagerbauer ▪ 10.05.2017
  • Teilen

Ridley Scott will sein Alien-Filmuniversum erweitern: Jetzt verriet er, wann er sich an die „Alien: Covenant“-Fortsetzung machen wird und äußerte sich bei Gelegenheit auch zu Neill Blomkamps geplantem „Alien“-Sequel.

Ridley Scott hat mit seinen 79 Jahren immer noch nicht genug vom Filme machen. Auch für die kommenden Jahre hat er schon große Pläne. Nach "Alien: Covenant" dreht er mit u. a. Michelle Williams, Kevin Spacey und Mark Wahlberg den Entführungsthriller „All The Money In The World“. Nun verriet Scott den Kollegen von IGN in einem Interview, dass anschließend das Sequel zu „Alien: Covenant“ auf dem Plan steht. Das Drehbuch werde gerade geschrieben, in ca. 14 Monaten werde er drehen. Folglich laufen also im Sommer 2018 die Kameras. Ein Kinostart wäre dann spät im Jahr 2019 möglich oder wahrscheinlicher erst 2020 – je nachdem wie umfangreich der Schnitt ist. Geplant ist übrigens auch noch ein dritter Teil der Reihe. Allerdings lässt der wohl noch länger auf sich warten.

Gestorben scheint Neill Blomkamps "Alien 5". Für dessen Scheitern Scott aber nicht verantwortlich sei, so beteuerte der Star-Regisseur. Gegenüber IGN sagte er: „Ich habe gesagt Okay. Ich bin dann Produzent Ich habe nur die Frage gestellt, warum es beide Filme geben müsse. Für mich sah das danach aus, als würde man sich selbst den Zeh abschießen. Das macht keinen Sinn“.

Doch zunächst startet am Donnerstag, den 18. Mai, Ridley Scotts "Alien: Covenant", der sehr viel gruseliger und blutiger als sein Vorgänger "Prometheus: Dunkle Zeichen" sein soll.