Alien: Covenant bekommt Darstellerzuwachs und früheren Starttermin

von Sylvia Kagerbauer ▪ 29.02.2016
  • Teilen

Ridley Scott sitzt bereits in den Startlöchern für den ersten "Take" im März diesen Jahres, deshalb füllt sich so langsam die Riege der Darsteller. Weil es so gut läuft, hat Fox nun den Starttermin für das "Prometheus"-Sequel nach vorne gezogen.

Zu den Neuzugängen gehören „Empire“-Star Jussie Smollett, Amy Seimetz („The Killing“), „Selma“-Darstellerin Carmen Ejogo und Newcomerin Callie Hernandez. Sie gesellen sich laut Deadline zum Cast um Rückkehrer Michael Fassbender, Katherine Waterston („Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“), Demian Bichir („The Hateful Eight“) und Danny McBride, Alexander England ("Gods of Egypt") sowie möglicherweise Billy Crudup („Spotlight“).

"Alien: Covenant" soll an die Handlung in "Prometheus: Dunkle Zeichen" anschließen und den Auftakt einer Trilogie bilden. Zur Freude der "Alien"-Fans, soll der Sci-Fi-Thriller schon zwei Monate früher in die Kinos kommen als geplant. 20 Century Fox bestätigte, dass er statt am 6. Oktober „Alien: Covenant“ nun bereits am 4. August 2017 in den US-Kinos startet.